Feine
Weine
von Mosel
& Saar

TERMINE

Tour VDP.GROSSE LAGE® 2020
Hamburg: 27.01.2020, IHK
München: 03.02.2020, BMW Welt

VDP.Pyramide Tour 2020
10.02.2020
Excelsior Hotel Ernst, Köln

PROWEIN 2020
15. - 17.03.2020
Messe Düsseldorf, Halle 14 E30

Mainzer Weinbörse 2020
26. - 27.04.2020
Rheingoldhalle, Mainz

Unser Weingut

Das Rieslingweingut Nik Weis – St. Urbans-Hof in Leiwen an der Mosel wird in der dritten Generation von Nik Weis und seiner Familie geführt. Seit dem Jahr 2000 ist das Weingut Mitglied im renommierten Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP). Die ca. 45 ha Weinberge erstrecken sich über rund 60 km entlang der Flüsse Mosel und Saar und werden auf traditionelle Weise im Einklang mit der Natur bewirtschaftet. Von den prestigeträchtigen Einzellagen, in denen Rieslinge von Weltrang wachsen, sind fünf als VDP.Grosse Lage klassifiziert. Die Weine werden ausschließlich mit natürlichen Hefen vergoren.

Unsere Lagen

Bockstein

Ortschaft

Ockfen

Klassifikation

VDP.GROSSE LAGE®

Boden

grauer Devonschiefer

Besonderheit

Besitz im konvexen Originalbereichs des Bocksteins; Herkunft einer der teuersten Weißweine im frühen 20. Jahrhundert; sehr hohe Pflanzdichte durch Einzelpfahlerziehung
Charakteristik & Weinstil: Rauchig-mineralisch, feingliedrig und vielschichtig; würzige und florale Noten

Charakteristik & Weinstil


feingliedrig, mineralisch-rauchig, florale Noten, gut eingebundene Säure

Saarfeilser

Ortschaft

Schoden

Klassifikation

VDP.GROSSE LAGE®

Boden

Rotschiefer und Flusskiesel

Besonderheit

reine Südlage an der Saar, das bedeutet warmes Klima; Weinlage direkt am Fluss, der Wärme speichert und die Sonne reflektiert

Charakteristik & Weinstil

elegant; florale und feinfruchtige Aromen

Wiltinger

Ortschaft

Wiltigen

Klassifikation

VDP.Ortswein

Boden

Rotschiefer

Besonderheit

bis zu 114 Jahre alte Reben; Mehrgenerationenweinberg; südliche Ausrichtung; zahlreiche Wasseradern durchziehen diesen Weinberg, d.h. optimale Bedingungen selbst in trockenen Jahren

Charakteristik & Weinstil

erdig-würzige, saftige und aromatische Wein

Laurentiuslay

Ortschaft

Leiwen

Klassifikation

VDP.GROSSE LAGE®

Boden

grauer Devonschiefer; zerklüftete Steillage

Besonderheit

hohe Pflanzdichte; karger Boden; trockenes, warmes und windiges Klima

Charakteristik & Weinstil

Struktur, Dichte, Zitrusaromen und feine Kräuterwürze

Layet

Ortschaft

Mehring

Klassifikation

VDP.GROSSE LAGE®

Boden

grau-blauer Devonschiefer

Besonderheit

steile, terrassierte und warme Südlage; starker Einfluss der Mosel auf die Traubenreife

Charakteristik & Weinstil


kräftig-elegante und fruchtbetonte Weine, sehr mineralisch

Goldtröpfchen

Ortschaft

Piesport

Klassifikation

VDP.GROSSE LAGE®

Boden

blauer Devonschiefer

Besonderheit

windig; ideale Wasserversorgung; Moselloreley: felsig-steile Weinberge; alte, teils wurzelechte Reben

Charakteristik & Weinstil

fruchtig-aromatisch, mineralisch, rassig-elegant

Unsere Weine

Schwarze & weisse Ausstattung

Weine mit schwarzen Etiketten decken das gesamte Spektrum von fruchtig- bis edelsüßen Gewächsen ab, während weiße Etiketten trockene und herbe Weine kennzeichnen. Im Gutsweinbereich ergänzen erlesene Burgundersorten unser Portfolio. In unseren VDP.Ortslagen oder VDP.Grossen Lagen wird ausschließlich Riesling angebaut.

Presse & Bewertungen

Es freut uns jedes Mal aufs Neue, wenn die Qualität unseres authentischen, naturnahen und herkunftsbezogenen Weinstils von namhaften nationalen und internationalen Weinverkostern und Kritikern gerühmt wird. Doch auch hier lautet das Stichwort Kontinuität und so wünschen wir Ihnen viel Freude dabei, unsere Kritiken und Weinbewertungen der letzten Jahre zu durchstöbern.

Unsere Rebschule

Mit der Gründung des Weinguts im Jahre 1947 durch den Großvater von Nik Weis entstand auch eine der ersten privaten Rebschulen Deutschlands, von der aus heute noch Rieslingwinzer von der Mosel und in der ganzen Welt mit neuen Reben versorgt werden. Nik Weis arbeitet besonders an der Erforschung und Vermehrung alter Rieslingklone der Mosel, da er bereits um die Jahrtausendwende nachweisen konnte, dass die Rebe und Komposition eines Weinbergs eine entscheidende Auswirkung auf die spätere Weinqualität haben.